Pyrat "Planter´s Gold"

Hier können alle RumCommunity Mitglieder ihre eigenen Eindrücke posten.

Moderator: casaBARcardi

Pyrat "Planter´s Gold"

Beitragvon DunklesKaramell » 13. Apr 2013, 02:23

Liebe Rumgemeinde!


Dieses Tasting ist eigentlich so eine Art Nachruf, denn, wie Ihr ja alle wisst, ist der gute Orangenkönig schon sehr lange kaum noch zu bekommen, und eigentlich ist es fast gemein, etwas so gutes zu verkosten, das kaum noch für erschwingliche Preise über die Auktionstheke geht. Aber ich sehe diesen Rum als das, was er ist, das Geschenk eines Freundes, und deswegen muss ich ihm natürlich ein Tasting widmen. Viel Hintergrundinformationen habe ich nicht, ich habe mal im Forum gelesen, er habe seinen Orangengschmack von alten Gran Marnier Fässern, des weiteren soll er ein Blend aus ca. 20 Jahre alten Rums aus der Karibik sein. Tja, und das war´s dann auch schon. Dann legen wir mal los. Bei Noge in Hamburg habe ich gesehen, dass der Rum sehr aromatisch ist, weswegen ich ihn mit einem kleinen Cognacschwenker ( Zaya-Glas ) verkoste.

Nase: Hmmmm :D , wie ich ihn in Erinnerung hatte, sehr natürliche , süße Orangenschale, die man auch in Richtung Passionsfrucht / Sandorn/ Aprikose interpretieren könnte, fruchtig, gute Süße. Unter all der Frucht liegt das feine Karamell dieses Rums, in welchem ich, was mir in Hamburg entgangen ist, auch Schokolade rieche. Ein leicht herber Akzent entpuppt sich schließlich als eine nette Eichenholznote. Der Rum hat ein wenig Zitrus, das an den Cask 1623 einnert, aber sonst riecht er ganz anders. Lässt man ihn ein wenig trocknen, dann hat man noch den zart-öligen Duft von Nüssen und etwas Muskat, seeeehr sehr geile Nase: 10/10 Punkten

Geschmack: Süß orangig, schlüssig zur Nase, rumtypische Karamellaromen, etwas Marzipan. Am Gaumen kommt dann herbe, fast leicht bittere Orange dazu, jedoch ist das sehr ausgewogen, bevor diese Tonic-Bitterkeit ( man könnte auch von englischer Orangenmarmelade reden ) zu arg wird, löst sie sich in öliger Orangensüße auf - fein! Dieser Geschmack ist hervorragend ausbalanciert, herb-süß, Orange-Karamell, tolle Sache, der Blender verstand sein Handwerk! 9/10 Punkten

Abgang: sehr kräftig mit eben diesen ausgewogenen und kontrastreichen Gaumenaromen, macht Spaß:9/10

Aftertaste: ölig, Karamell und Orange bleiben, die Süße ebenfalls spürbar, aber nicht zu viel, ein Hauch fettige Nuss, klasse! 10/10 Punkten

Trocknendes Glas: erst Orange mit Duftolz, etwas später getoastetes , warmes Duftholz mit etwas Rauch, und noch etwas später dann noch würziger und rauchiger mit etwas, das in Richtung Himbeeren und Kakao geht, ja, da geht echt die Post ab in diesem Glas, man sieht sich an einem ausgehenden Lagerfeuer sitzen, und in der Glut liegen die trocknenden Schalen von Orangen und Nüssen, und der duftende warme Rauch steigt auf, während die Gesichter durch die warme Glut ein sanftes Leuchten bekommen *schwärm* 10!

Fazit: Ein wirklich exemplarisch guter Rum aus vergangenen Zeiten, schön komplex, vor allem für die Nase, die hier sooo viel entdecken kann, aber auch im Geschmack klasse und mit 48/50 Punkten einer meiner Überflieger, für mich der Sieger auch vor dem Cask 1623 ( Geschmackssache ), was es vielleicht lohnend machen würde, sich lieber ihn zu ersteigern, als den superteuren Cask 1623 zu kaufen, ich hörte, er ginge bei e-bay teils für unter 90€ über den Tisch :eek: ( ist aber halt e-bay, wer weiß, ob man eine echte Flasche bekommt :/ ) und ein Bekannter von mir, der diesen Bericht jetzt sicher auch liest, hat neulich dort ein Fläschchen erworben, wenn das auch etwas teurer war, aber lange nicht soooo teuer, wie der Cask, will sagen, ist nicht nur ein vergriffenes Sammlerstück, sondern ist auch geschmacklich sicherlich dem Orangenliebhaber einen Hunni wert und noch nicht ganz unmöglich zu bekommen ( und Nachricht an den Bekannten, mach Deine Flasche auf, du wirst es nicht bereuen :love: ). Aber lange Rede, kurzer Sinn, der Rum ist phantastisch und ich danke an dieser Stelle noch einmal meinem lieben Freund Egon, der mir dieses großzügige Geschenk mit ins Schwabenland gegeben hat, ich werde ihn in Ehren halten und ihn oft und gewissenhaft trinken :D :up: Sampleanfragen habe ich bislang immer abgelehnt, da ich ein Geschenk unter Freunden nicht weiterversamplen möchte. Allerdings habe ich meiner Freundin ein Gläschen abgegeben, und sie fand ihn ebenfalls sehr gut ( erste Reaktion: der schmeckt ja wie Fanta!! :lol: ).

Wertung in Fässern: :fass: :fass: :fass: :fass: :fass: :fass:
Zuletzt geändert von DunklesKaramell am 14. Apr 2013, 12:32, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nicht genießt wird ungenießbar!
Benutzeravatar
DunklesKaramell
Kapitän
Kapitän
 
Beiträge: 1044
Registriert: 19. Nov 2012, 21:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Pyrat "Planter´s Gold"

Beitragvon Waffenprofi » 13. Apr 2013, 08:00

Hallo!

Ja, ja der Planters Gold! Das ist ein Hammer...! :up:

Super Testberichtt! Danke dafür! Allerdings wird man selbst bei Ebay so etwas definitiv nicht für 90,-- EUR ersteigern können...

DK: Findest Du auch das es schon fast Frevel wäre, diesen Rum mit den neuen XO zu vergleichen und als "gleichwertig" einzustufen?! :lol: Da gibt es "Experten"! :ekel:

Gruß
Henning
Benutzeravatar
Waffenprofi
Offizier
Offizier
 
Beiträge: 890
Registriert: 29. Feb 2012, 22:34

Re: Pyrat "Planter´s Gold"

Beitragvon Philipp » 13. Apr 2013, 09:20

@Dk: super Tasting über einen Rum der mir schmecken würde! Mmmmmhh Orange :)
Benutzeravatar
Philipp
Offizier
Offizier
 
Beiträge: 555
Registriert: 24. Feb 2013, 01:11

Re: Pyrat "Planter´s Gold"

Beitragvon War Starter » 13. Apr 2013, 10:14

Das mit den alten Grand Marnier Fässern hab ich auch schonmal gelesen, fand das aber irgentwie seltsam. An welchem Punkt der Produktion von Grand Marnier wird der in Holzfässer gepackt? Während der Mazeration sicher nicht. Ich könnte mir vieleicht vorstellen, dass die Sorten die auf Weinbrandbasis (z.B. Cordon Rouge) sind nochmal gelagert werden. Weiß da jemand was drüber?
You know me, you've seen my face
All around this wretched place
You can call me warrior
But I'm actually the war starter
Benutzeravatar
War Starter
Offizier
Offizier
 
Beiträge: 962
Registriert: 4. Sep 2012, 21:38

Re: Pyrat "Planter´s Gold"

Beitragvon DunklesKaramell » 13. Apr 2013, 11:31

Waffenprofi hat geschrieben:Hallo!

Ja, ja der Planters Gold! Das ist ein Hammer...! :up:

Super Testberichtt! Danke dafür! Allerdings wird man selbst bei Ebay so etwas definitiv nicht für 90,-- EUR ersteigern können...

DK: Findest Du auch das es schon fast Frevel wäre, diesen Rum mit den neuen XO zu vergleichen und als "gleichwertig" einzustufen?! :lol: Da gibt es "Experten"! :ekel:

Gruß
Henning


Du Henning, offensichtlich doch, ein Forumsmitglied erzählte mir, er habe mitgeboten und die Auktion sei bei 89€ geendet, der Arme wusste damals noch nicht, worauf er da bietet. Klar, da wird man viel Glück brauchen, schließlich ist er unter den Sammlerstücken sicherlich einer der bekanntesten Rums. Aber unmöglich isses nicht, und wenn man ihn für 120€ haben könnte, dann fände ich das angemessener, als 240€ für den Cask zu zahlen.
Ach ja, und zum neuen XO, ich habe mir den Bericht damals verkniffen und von einer Veröffentlichung abgesehen, weil ich den wirklich eklig fand, mit DEM Zeug hat der Planter´s Gold nun wirklich gar nix zu tun :ekel: :mute: :ekel: .
@warstarter: da haste eigentlich recht, ich weiß zwar nicht Bescheid, aber ich würde in der Tat den Grand Marnier auch nicht im Holzfass vermuten :lol: .
Wer nicht genießt wird ungenießbar!
Benutzeravatar
DunklesKaramell
Kapitän
Kapitän
 
Beiträge: 1044
Registriert: 19. Nov 2012, 21:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Pyrat "Planter´s Gold"

Beitragvon phil-hh » 14. Apr 2013, 12:04

Halo Michael,

beim lesen dieses tollen Tastings lief mir mal wieder das Wasser im Mund zusammen. Da kann ich jetzt leichter meine 124€ verschmerzen, die mich meine Flasche gekostet hat. Hatte ich wirklich ein Crosstasting mit dem neuen XO vorgeschlagen? :mute: Dafür müsste ich ja eigentlich degradiert werden :lol:

Werde meine Flasche bei einer schönen Gelegenheit öffen. Bis dahin erfreue ich mich am Anblick der schönen seltenen Flasche ;)


Gruß
Philipp
Benutzeravatar
phil-hh
Obermaat
Obermaat
 
Beiträge: 161
Registriert: 21. Dez 2012, 01:02
Wohnort: Hamburg

Re: Pyrat "Planter´s Gold"

Beitragvon DunklesKaramell » 14. Apr 2013, 12:40

......die Flasche is schon geil, ´ne? Dieses dicke Glas mit den kleinen Lufteinschlüssen - der Hammer! Ich habe bei meiner "Recherche" bei Rumexpert24 gelesen, dass die damals, als er noch regulär verkauft wurde, keine Haftung für undichte Stellen übernommen haben, weil die mundgeblasenen Flaschen so unregelmäßig sind :lol: ( stolperte bei der Gelegenheit auch über den Kommentar eines gewissen Waffenprofis :lol:, gratuliere, scheinst ja noch ein bisschen was ergattert zu haben, als es ihn noch ab :up: )

und @phil: 124€ würde ich für den Planter´s auch zahlen, das ist schon o.k., freu Dich, dass Du jetzt einen besitzt, ich erwarte Tasting-Notes an dem Tag, an dem Du ihn köpfst ( und pass bloß mit dem Korken auf, Noge und ich können ein Liedchen von diesem Korken singen ) :mute:
Wer nicht genießt wird ungenießbar!
Benutzeravatar
DunklesKaramell
Kapitän
Kapitän
 
Beiträge: 1044
Registriert: 19. Nov 2012, 21:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Pyrat "Planter´s Gold"

Beitragvon Raúl Sanchez » 14. Apr 2013, 13:05

Ja das stimmt!
Der Waffenprofi muß da diverse Sachen ergaunert haben :D
Durch ihn bin ich Gott sei Dank zu meinem Opthimus 21 gekommen!!!
Danke nochmal für die damaligen Statements auf RumExpert24,kannte zu dem Zeitpunkt die community noch nicht! :up:
Benutzeravatar
Raúl Sanchez
Offizier
Offizier
 
Beiträge: 526
Registriert: 16. Feb 2013, 13:54
Wohnort: Aken/Elbe

Re: Pyrat "Planter´s Gold"

Beitragvon Cohidor » 14. Apr 2013, 21:05

nochmal zum thema:
wird der pyrat-typische orangengeschmack wirklich nur durch die fässer generiert?
ich dachte anfangs immer einen nicht deklarierten "spiced" rum vor mir zu haben, ähnlich den kokos-varianten.
so intensiv wie das aroma ist müssen die fässer ja noch halbvoll gewesen sein :mute:

nicht falsch verstehen: ich mag den auch ab und an ganz gerne, hab auch immer was im haus davob, aber natürliche aromen sind irgendwie... dezenter...?
All for RUM and RUM for all!
Benutzeravatar
Cohidor
Vizeadmiral
Vizeadmiral
 
Beiträge: 2213
Registriert: 6. Feb 2013, 14:34
Wohnort: Hessen

Re: Pyrat "Planter´s Gold"

Beitragvon DunklesKaramell » 14. Apr 2013, 21:19

Na klar ist der spiced, wieviele andere Rums auch, ich halte auch den Diplomatico für "spiced", wenn das auch nicht den Ursprung dieses Wortes trifft, aber ich akzeptiere das in gewissen Dosen, sonst wäre ich im Bereich Süßrum falsch. Klar, bei den Pyrats ist das Aroma zweifelsohne rumfremd, aber es wirkt beim Planter´s Gold recht natürlich, und vorurteilsfrei getrunken ist das ein tolles Getränk. Klar kann man sich hier in Grundsatzdiskussionen ergehen und sich fragen, ob das denn noch Rum ist, aber gerade hier hat der Planter´s so viel Rumaroma, dass er sogar bei harten Spiced-Kritikern unter den Pyrats vielleicht am ehesten gerade noch so als Rum durchgeht. Wie bei allem ist das natürlich Geschmackssache, ich mag ihn jedenfalls........sehr :love:
Zuletzt geändert von DunklesKaramell am 14. Apr 2013, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nicht genießt wird ungenießbar!
Benutzeravatar
DunklesKaramell
Kapitän
Kapitän
 
Beiträge: 1044
Registriert: 19. Nov 2012, 21:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Pyrat "Planter´s Gold"

Beitragvon Cohidor » 14. Apr 2013, 21:47

danke, ich dachte schon ich werd jetzt zerrissen :lol:
All for RUM and RUM for all!
Benutzeravatar
Cohidor
Vizeadmiral
Vizeadmiral
 
Beiträge: 2213
Registriert: 6. Feb 2013, 14:34
Wohnort: Hessen

Re: Pyrat "Planter´s Gold"

Beitragvon Noge » 30. Apr 2013, 10:44

DunklesKaramell hat geschrieben:Na klar ist der spiced, wieviele andere Rums auch, ich halte auch den Diplomatico für "spiced", wenn das auch nicht den Ursprung dieses Wortes trifft, aber ich akzeptiere das in gewissen Dosen, sonst wäre ich im Bereich Süßrum falsch. Klar, bei den Pyrats ist das Aroma zweifelsohne rumfremd, aber es wirkt beim Planter´s Gold recht natürlich, und vorurteilsfrei getrunken ist das ein tolles Getränk. Klar kann man sich hier in Grundsatzdiskussionen ergehen und sich fragen, ob das denn noch Rum ist, aber gerade hier hat der Planter´s so viel Rumaroma, dass er sogar bei harten Spiced-Kritikern unter den Pyrats vielleicht am ehesten gerade noch so als Rum durchgeht. Wie bei allem ist das natürlich Geschmackssache, ich mag ihn jedenfalls........sehr :love:



Ach DK, der ist doch nicht spiced, da schwammen bestimmt ppar dicke leckere Orangen im Fass :D
Wie auch immer, das Zeug ist wirklich genial und ich möchte ihn nie missen wollen in meiner Hausbar :love:
Das Leben ist zu kurz um schlechten Rum zu trinken.
Noge
Fähnrich
Fähnrich
 
Beiträge: 269
Registriert: 11. Sep 2012, 12:20
Wohnort: Hamburg


Zurück zu RC Tasting-Notes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast