Seite 1 von 1

Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 16. Mär 2016, 08:44
von schlitzer71
Hallo Rumfreunde

Ich habe vor mir einen Bristol Caroni 1998 zu kaufen
und bemerkte das es drei Abfüllungen gibt.

Bristol Caroni Trinidat Rum 1998/2008
Bristol Caroni Trinidat Rum 1998/2013
Bristol Caroni Trinidat Rum 1998/2015

Kann mir jemand dazu etwas Info geben bzw eine Kaufempfehlung.

Danke

schönen Tag

Sascha

Re: Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 17. Mär 2016, 10:20
von rumkugel76
.

Re: Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 17. Mär 2016, 10:39
von schlitzer71
Hallo rumkugel76

Ich möchte den Rum nicht zu stark haben das mit 40-46% trinkstärke gefällt mir eigendlich ganz gut.
Werde mal gucken ob ich den einen oder anderen Sample finde.

schönen Tag

Sascha

Re: Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 17. Mär 2016, 10:52
von Rumlounge
Werde wohl in Kürze einige Bristol Caroni öffnen
oder ggf. ne FT starten

Re: Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 17. Mär 2016, 11:24
von rumkugel76
-

Re: Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 17. Mär 2016, 11:53
von schlitzer71
Hallo Mark

Das ist schön.Melde Dich bitte wenn es soweit ist.

So gefällt mir das.
Das man mit seinen Fragen nicht allein gelassen wird
und einem sogar aktiv geholfen wird. :up:

schönen sonnigen Tag

Sascha

Re: Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 17. Mär 2016, 14:52
von casaBARcardi
Hey ho schlitzer... Also die "schwächsten" Caroni die ich kenne (und die mir auch gut schmecken) sind die
von Silver Seal. Also der 14YO, der 16YO sowie der 18YO (Alle von 1997). Alle 46%. Ich persönlich finde das
ist bei einem Caroni schon sehr "mild"... Ob einer mit weniger nicht dann doch zu wässrig wird weiß ich nicht.
Die 3 Silver Seal's habe ich offen, wenn Du davon auch Samples haben möchtest sag bescheid...

Re: Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 17. Mär 2016, 15:42
von schlitzer71
Hallo casaBARcardi

Wenn ein Caroni unter 46% evtl. zu wässrig ist.
Bedeutet das daß Du z.B.
Deinen Velier Caroni 1998 16Y 64,5%
so trinkst wie er ist.
Oder ist es bei jebem Rum unterschiedlich wie man damit umgeht.

Re: Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 17. Mär 2016, 16:48
von casaBARcardi
schlitzer71 hat geschrieben:Hallo casaBARcardi

Wenn ein Caroni unter 46% evtl. zu wässrig ist.
Bedeutet das daß Du z.B.
Deinen Velier Caroni 1998 16Y 64,5%
so trinkst wie er ist.
Oder ist es bei jebem Rum unterschiedlich wie man damit umgeht.


Also prinzipiell verdünne ich sehr selten etwas. Klar, ich kann nicht jeden Tag so eine Fassstärkebombe trinken, meist
schmeckt mir dies jedoch weitaus besser. Der Velier Full Proof Caroni 98 profitiert jedoch von einer leichten Verdünnung.
Im Prinzip ist er dann wie der High Proof ("no smoking") welcher mein Lieblingscaroni ist... Eigentlich ist es so, das bei einem
guten Rum in Fassstärke die Aromen viel besser zur Geltung kommen. Und wenn man Fassstärke kauft kann man ja auch immer,
je nach belieben, etwas runterverdünnen. Umgekehrt geht das ja eher nicht... Speziell bei Caroni finde ich eine Trinkstärke
von 50-55% eigentlich immer am besten. Darunter wird er meist etwas zu lasch, darüber dominiert schnell eine alkoholische
Schärfe (Was deutlich nicht bei jedem Rum in Fassstärke 60%+ so ist...) Wenn Du magst stell ich Dir mal ein Caroni-Tasing Paket
zusammen...

Re: Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 17. Mär 2016, 20:23
von Cohidor
günau, es kommt auch immer drauf an wie er aus dem fass kommt.
wenn der rum z.b. mit 70% fasstärke rauskommt und auf 40% reduziert wird hat man ja fast schon eine schorle. da bleibt wenig übrig.
kommt er aber mit den 40% aus dem fass, dann hast du einen sehr stark reduzierten, puren rum im glas der dir eine menge aromen bieten wird!

von daher kann man selten pauschale angaben machen solange man nicht exakt die daten vor augen hat was wie wo verdünnt wurde.
selbst die farbe sagt nicht alles aus, da manche fässer länger, andere kürzer vorbelegt waren. das ist schon ne halbe wissenschaft für sich. auch brennereien selbst füllen teilweise mit verschiedenen %-stärken den rohbrand in die fässer um nach verschieden langer lagerung das passende produkt zu haben. da braucht man natürlich viele jahre um erfahrung zu bekommen, das ist ein fortlaufender prozess, zumal jedes fass naturbedingt etwas anders ist.
um sicherzugehen einfach durchsampeln was das zeug hält, messen besuchen, FT´s im forum mitmachen und wenn du ein beuteschema erfüllt hast bunker 2-3 flaschen um die zeit bis zum nächsten volltreffer zu überbrücken^^

die taktik hat mir am anfang zumindest ganz gut geholfen.

Re: Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 18. Mär 2016, 19:58
von schlitzer71
Hallo Rumfreunde

Danke für Eure tollen Antworten.

Ich habe ein paar Caroni Samples
und habe gestern den

Velier Caroni 12 J. 100° Proof/50% Trinidad

getrunken.
Das ist noch nichts für mich.
Er ist mir einfach zu streng.
Um Euch mal zu sagen was mir gut schmeckt:

Rum Nation Panama 18y

Der schmeckt mir richtig gut.

Ich glaube da ist der Weg zu einem Caroni noch sehr weit.

schönen Abend

Sascha

Re: Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 18. Mär 2016, 20:11
von Cohidor
in der tat, da gebe ich dir recht. ist auch gut so, und man sollte einfach kaufen was einem gefällt, nicht was "in" ist, oder andere toll finden.

aus panama gibts zum glück recht viele abfüllungen, du könntest mal den 25er malecon imperial antesten, der ist butterzart, hat aber einen schönen körper und ist schon unter 60€ zu haben wenn man etwas sucht.

Re: Bristol Caroni Trinidat Rum 1998

BeitragVerfasst: 19. Mär 2016, 09:06
von schlitzer71
Stimmt

Den Malecon 25 besitze ich.War tatsächlich mein erster Premium Rum.