falsch gelagerte Zigarren

Hier könnt ihr eure Erfahrungen/Empfehlungen posten.

Moderatoren: casaBARcardi, rauchr_de

falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Rumlounge » 19. Feb 2014, 23:47

kann man eigendlich nicht richtig gelagerte Zigarren noch retten bzw. wieder zu leben erwecken?
habe vor einiger Zeit eine angebrochene Kiste Cohibas bekommen, allerdings wurden diese von Anfang an, in keinem Humidor gelagert
Da diese, so nicht zu rauchen sind meine Frage, Retten oder Entsorgen?
Benutzeravatar
Rumlounge
Kapitän
Kapitän
 
Beiträge: 1721
Registriert: 2. Nov 2013, 08:27
Wohnort: Alpenrod / Westerwald

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Cohidor » 20. Feb 2014, 10:07

hallo,

das ist auf jeden fall sehr schade schonmal. was an aromen verflogen ist kannst du nicht mehr herbeizaubern.
aber du kannst sie zumindest rauchbar machen.
hast du denn einen extra humidor? wenn ja, dann würde ich die schätzchen da reinlegen und ganz langsam die feuchtigkeit erhöhen.
ideal wären regelbare befeuchter. wenn du ausgetrocknete zigarren zu schnell befeuchtest kann das deckblatt reißen weil die blätter aufquellen. wenn du nur einen humi für all deine zigarren hast kannst du ja zum versuch mal eine dazulegen und nach ein paar tagen sehen was passiert ist.
hilfreich ist auch umgebungsfeuchte. wenn du z.b. einen keller hast ist es sinnvoll die kiste dort abzustellen, um etwas feuchte der umgebung zu nutzen, um die zigarren zu reaktivieren.
was dabei herauskommt weis man natürlich nicht vorher. wenn die kiste nicht lange zeit offen gestanden hat kann es durchaus sein daß die zigarren wieder in fahrt kommen. schlimmer wäre es wenn sie zu feucht und schimmlig wären. es besteht also noch hoffnung.
welches format haben die schätzchen denn, wieviele sind es und welches prägedatum hat die box?
All for RUM and RUM for all!
Benutzeravatar
Cohidor
Vizeadmiral
Vizeadmiral
 
Beiträge: 2152
Registriert: 6. Feb 2013, 14:34
Wohnort: Hessen

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Pirat » 20. Feb 2014, 12:16

Cohidor hat geschrieben: langsam die feuchtigkeit erhöhen.

Wäre natürlich die beste Möglichkeit.
Falls du eine brutale Möglichkeit sucht und kein Humidor hast.
Man nehme eine Tupperdose. Zigarren rein.
Kleines Gefäß mit Salz. Ein paar tropfen Wasser in das Salz und ab in die Tupperdose.
Dadurch müßte die Feuchtigkeit in der geschlossenen Dose auf 75% steigen.
Ist natürlich riskant. Deine Zigarren könnten reißen. Vom Geschmack "egal".
Rauchen würde ich sie.
Benutzeravatar
Pirat
Obermaat
Obermaat
 
Beiträge: 137
Registriert: 9. Aug 2012, 12:06
Wohnort: NRW

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Rumlounge » 20. Feb 2014, 18:02

Hab mal nachgeschaut, die Zigarren sind ca. 16,5 cm lang und ca. 14mm im Durchmesser
Ausserdem habe ich jetzt auch gesehen das es keine Cohiba sind, sondern Montecristo sind
Habe 6 Stück davon, aber die lagen wohl schon einige Jahre bei meinem Vater, der auch schon einige Zeit nicht mehr raucht und sie vor kurzem aus der hintersten Ecke wohl ausgegraben hat
Ausserdem würde mich interessieren was so ein Stück wohl kostet, würde ich es jetzt im Fachhandel kaufen
Da die Kiste ein Mitbringsel aus Kuba war, ist ja auch keine deutsche Banderole drauf
im Übrigen wo kann ich den die angesprochene Nummer denn finden
Benutzeravatar
Rumlounge
Kapitän
Kapitän
 
Beiträge: 1721
Registriert: 2. Nov 2013, 08:27
Wohnort: Alpenrod / Westerwald

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Cohidor » 20. Feb 2014, 19:48

dann ist es eine montechristo nummero1,
kostet 16,50€ im laden.
allerdings frisch und aus dem humi ;)

sowas sollte auf der kiste stehen:
Bild
All for RUM and RUM for all!
Benutzeravatar
Cohidor
Vizeadmiral
Vizeadmiral
 
Beiträge: 2152
Registriert: 6. Feb 2013, 14:34
Wohnort: Hessen

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Rumlounge » 20. Feb 2014, 20:54

Es ist definitiv No.1, allerdings sieht meine Kiste anders aus ist ne 25er Kiste, allerdings wohl noch etwas älter
Benutzeravatar
Rumlounge
Kapitän
Kapitän
 
Beiträge: 1721
Registriert: 2. Nov 2013, 08:27
Wohnort: Alpenrod / Westerwald

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Rumlounge » 20. Feb 2014, 21:40

Komando zurück, habe gerade mal die Kiste rumgedreht, kann nur leider das Datum nicht erkennen, werde es nochmal genau unter die Lupe nehmen
da ich noch keinen Humi habe, werde ich es wohl mit der Tupperdose versuchen müssen, die Frage ist nur wie lange muss ich sie darin belassen
Benutzeravatar
Rumlounge
Kapitän
Kapitän
 
Beiträge: 1721
Registriert: 2. Nov 2013, 08:27
Wohnort: Alpenrod / Westerwald

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon War Starter » 20. Feb 2014, 23:07

Lass sie mal drin bis sie sich von der Haptik her "richtig" anfühlen. Oder anfangen aufzuplatzen (was ich dir nicht wünsche). Naja, ich wünsche dir viel Glück, zu verlieren haste ja nix. Ich hatte auch mal ne einsam im Humidor herumliegende Zigarre, wo ich mehrfach vergaß regelmäßig den Befeuchter zu aufzufrischen. War ne Vegas Robaina (weiß sowieso nicht, was alle immer mit Monte oder Cohiba haben. Vegas Robaina, Bolivar oder Cuaba haben in meinen Augen soviel mehr zu bieten). Sie hatte schon massiv abgebaut, hat aber immernoch geschmeckt.
Ich habe mal gelesen, dass nasses Salz recht stabil was von 70% rel. Luftfeuchte hält. In ner dichten Tupperdose.
You know me, you've seen my face
All around this wretched place
You can call me warrior
But I'm actually the war starter
Benutzeravatar
War Starter
Offizier
Offizier
 
Beiträge: 962
Registriert: 4. Sep 2012, 21:38

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Rumlounge » 20. Feb 2014, 23:20

@ War Starter was ist denn Hapik?
Mal davon abesehen liegen sie schon viele Jahre, oder meintest du das sie evtl. in der Tupperdose aufplatzen können?
Benutzeravatar
Rumlounge
Kapitän
Kapitän
 
Beiträge: 1721
Registriert: 2. Nov 2013, 08:27
Wohnort: Alpenrod / Westerwald

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Cohidor » 20. Feb 2014, 23:21

ganz ehrlich?
ich würde mir fast überlegen die kiste jemandem zu schenken der gerne habanos raucht aus deinem bekanntenkreis.
das ist wie wenn jemand der noch nie alkohol getrunken hat eine angebrochende flasche white label gefunden hat.
dir werden die zigarren nichts sagen, falls sie dir überhaupt schmecken.
kannst dir ja ne leckere pulle rum dafür geben lassen, da hast du deutlich mehr davon.

(insofern es denn keine "touristenpackung" ist, leider sind schon immer viele fälschungen bei den urlaubsmitbringseln,
nicht böse gemeint, ich hab auch schon welche mitgebracht)
All for RUM and RUM for all!
Benutzeravatar
Cohidor
Vizeadmiral
Vizeadmiral
 
Beiträge: 2152
Registriert: 6. Feb 2013, 14:34
Wohnort: Hessen

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon War Starter » 20. Feb 2014, 23:42

Tschuldigung. Ich wollte damit sagen, dass du warten sollst, bis sie sich wieder "richtig" anfühlen. Weißt schon, in die Hand nehmen, ein bisschen drücken. Da erwartet man ne ganz bestimmte Konsistenz, nicht war? Die sind jetzt im Moment warscheinlich ziemlich hart und fest und trocken und spröde, knirschen beim Drücken. Ich würde es einfach ausprobieren. Cohidor hat sicher nicht ganz unrecht. Aber das bleibt dir überlassen. Zumindest mit einer einzelnen würde ich es mal versuchen. Das kann doch wirklich nicht schaden.
You know me, you've seen my face
All around this wretched place
You can call me warrior
But I'm actually the war starter
Benutzeravatar
War Starter
Offizier
Offizier
 
Beiträge: 962
Registriert: 4. Sep 2012, 21:38

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Florian-HH » 21. Feb 2014, 12:40

Passiert mir auch hin und wieder wenn man seinen Humidor nicht richtig pflegt und die Feuchtigkeit kontrolliert.

"Wiederbeleben" funktioniert zwar, rauchen kann man die auch aber wenn man eine frische Zigarre zum Vergleich hat... ich würde sie wegschmeißen, da sind halt einfach zu viel von den Aromen raus. Ist aber nur meine Meinung!

Und wenn man nicht regelmäßig Zigarre raucht(was ich mal unterstelle bei Dir da der Humidor ja nicht vorhanden ist) würde ich lieber ein paar Euro in die Hand nehmen und mir 1-2 frische Zigarren in einem Fachgeschäft kaufen. Vielleicht welche mit Tubo(also in der Metallröhre), da ist dann auch meist Zedernholz drin und sie halten sich so einige Tage frisch bis sie geraucht werden.
Florian-HH
Schiffsjunge
Schiffsjunge
 
Beiträge: 20
Registriert: 3. Feb 2014, 09:46
Wohnort: Hamburg

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Rumlounge » 21. Feb 2014, 14:50

Da ich mir das Zigarren rauchen, in Verbindung mit Rum erst mal testen wollte, habe ich noch keinen Humidor, sollte es aber passen werde ich mir ganz klar einen zulegen.
Werde jetzt erst mal versuchen die vorhandenen Zigarren zu retten, das natürlich das Aroma nicht mehr zurück kommt ist mir auch klar, sollten sie also nicht mehr rauchbar werden, kommen sie in den Müll, da man sie dann auch sonst niemanden anzubieten braucht
trotzdem vielen Dank für eure Tips
Benutzeravatar
Rumlounge
Kapitän
Kapitän
 
Beiträge: 1721
Registriert: 2. Nov 2013, 08:27
Wohnort: Alpenrod / Westerwald

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Cohidor » 21. Feb 2014, 15:00

"frische" im sinne von jung ist kein gütemerkmal bei zigarren.
manche muss man jahre lang lagern bis die erst so richtig in fahrt kommen.
darum bieten viele läden auch "aging" an oder haben schon geagte zigarren da.
früher war das nicht sooo wichtig, aber seit einigen jahren leidet weltweit die qualität der premiumzigarren durch (meiner meinung nach) zu kurz gelagerten tabak. die leute kaufen es ja auch so zum selben preis. traurig aber wahr.
verkauft werden vor allem verpackung, format und markenname.

und die zigarre trocken in einer kiste zu lagern ist nicht schlimmer als in einem humidor der mal trocken und mal feucht ist.
durch letzteres gasen die aromen sogar mehr aus.
ich kann da nur empfehlen "richtig oder garnicht".
also entweder wie mein vorredner sagte einfach tubos in der fußgängerzone kaufen oder einen humi mit überwachter klimatisierung. (z.b.: http://www.cigarworld.de/zigarrenzubeho ... 4999_24118 )
diese einfachen töpfchen mit schwamm finde ich wenig geeignet, da keinerlei regulierung stattfindet. und wenn man dauernd die kiste zum messen öffnet tut man sich auch keinen gefallen. auch sollte der humi immer gut gefüllt sein, dann reagiert er nur sehr langsam auf umwelteinflüsse und schwankungen im inneren.
aber dazu gibt es genügend bücher und infos im web.
nur diese 50€-kisten mit schwamm kann man eigentlich auch sein lassen und lieber einzelne zigarren kaufen, langes aging ist damit schlecht umsetzbar.
ist natürlich nur meine subjektivmeinung, jeder hat da eine andere auffassung, was ja auch gut ist ;)
All for RUM and RUM for all!
Benutzeravatar
Cohidor
Vizeadmiral
Vizeadmiral
 
Beiträge: 2152
Registriert: 6. Feb 2013, 14:34
Wohnort: Hessen

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Florian-HH » 24. Feb 2014, 18:01

Danke für den Tipp mit dem Elektronischen Befeuchter. Wie sieht es da mit der Belüftung aus?

Ich benutze einen Acrylpolymer-Befeuchter bei welchem die Kristalle gleichmäßig die Feuchtigkeit abgeben. Ein regelmäßiges Lüften(alle 2 Tage) muss ich aber auch hier vornehmen da sich sonst die bekannte Ausblühung in Schimmel umwandelt(leider schon vorgekommen)...

Eine wirklich gute Lagerung ist bestimmt nur im belüfteten Klimaschrank möglich, oder?

Und zur Frische der Zigarren: Da kenne ich mich nicht genug zu aus. Ich mag nur sehr sehr gerne frische Zigarren aus Kuba direkt aus der Fabrik. Die vom Feld gerollten "Artesanos" sind mir auch zu frisch(und zu unprofessionell verarbeitet - sind ja Tabakbauern und keine Tabakroller ;)

Dabei fällt mir ein, es wartet eine Kiste Romeo y Julietas zur Abholung bei einem Freund der gerade aus Kuba zurück ist. :D
Florian-HH
Schiffsjunge
Schiffsjunge
 
Beiträge: 20
Registriert: 3. Feb 2014, 09:46
Wohnort: Hamburg

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Cohidor » 24. Feb 2014, 18:16

wenns schimmelt hast du den super-gau. dann hat dein befeuchter definitiv NICHT gleichmäßig was abgegeben.
wenn du alle 2 tage den deckel aufmachst verriechen die aromen ja auch mal irgendwann.
kannst mal hier ein wenig wissen aufsaugen, der herr beantwortet auch mails, ist ein ganz netter ;)
http://www.humidorbau.de
das "wissenswerte" auf der seite kann man wörtlich nehmen.
du musst nicht gleich für tausende euronen einen traum-humi bauen lassen, aber du bekommst einen einblich was wann warum im humi passiert und was nicht.
All for RUM and RUM for all!
Benutzeravatar
Cohidor
Vizeadmiral
Vizeadmiral
 
Beiträge: 2152
Registriert: 6. Feb 2013, 14:34
Wohnort: Hessen

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon Florian-HH » 24. Feb 2014, 20:59

Super, danke, da habe ich erstmal was zum Lesen!

@Rumlounge: Wenn Du Dir einen Hunidor zulegen willst, würde ich Dir die Seite auch empfehlen. Auf jeden Fall finden sich da u.A. zum Thema Hygrometer wichtige Infos.
Florian-HH
Schiffsjunge
Schiffsjunge
 
Beiträge: 20
Registriert: 3. Feb 2014, 09:46
Wohnort: Hamburg

Re: falsch gelagerte Zigarren

Beitragvon KURT GURU » 22. Feb 2020, 13:29

Sie haben eine großartige Frage gestellt.Dieser Chat ist für Sex nicht notwendig. Viele verschiedene Themen werden hier diskutiert. Wussten Sie übrigens, dass die Position des Körpers im Schlaf wichtig ist? Die Position des Körpers während des Schlafs ist sehr wichtig. Es beeinflusst wirklich die Potenz. Ärzte sagen, Sie können nicht auf dem Bauch schlafen! Mein Mann hat diese Gewohnheiten verlernt. Er nimmt auch Viagra. Der viagra preis ist sehr erschwinglich. Wir kaufen dies in einer Online-Apotheke.
KURT GURU
Schiffsjunge
Schiffsjunge
 
Beiträge: 18
Registriert: 18. Dez 2019, 14:14


Zurück zu Zigarren zum Rum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast